Thementag

ThementagMashup-Learning

ThementagMashup-Learning

Thementag Mashup-Learning

21. November 2019, 9:00 – 17:00 Uhr, Miele & Cie. KG,
Freie Teilnehmerplätze: 0
Themenpartner: Fischer, Knoblauch & Co. Medienproduktionsgesellschaft mbH
Creos Lernideen und Beratung GmbH

Für jeden Lernbedarf der richtige Methodenmix

Gelingende Weiterbildung nutzt meist eine Mischung aus Formaten und Methoden, die dem Inhalt und dem Bedarf der Zielgruppe folgen. Dabei sollte die Mischung heute weit über klassisches Blended Learning hinausgehen. Die aktuellen Herausforderungen verlangen Methoden, die auch arbeitsplatzintegriert funktionieren und Mitarbeiter direkt in ihrer Arbeit unterstützen.

Mashup Learning ist ein ganzheitliches Konzept zur Wirkung des Unternehmenswissen in den Arbeitsalltag hinein. Es verknüpft eine Vielzahl verbreiteter Online Formate und löst sich von genormten Königswegen zum Kompetenzaufbau. Stattdessen werden z.B. WBTs zur Vorbereitung, mobile Anwendungen zum smarten Lernen am Arbeitsplatz und digitale Bibliotheken zur Unterstützung der Tätigkeit verbunden. Mit zusätzlichen Gamification-Elementen, Anwendungen zum handlungsorientierten Lernen und gezieltem Präsenzlernen wird Mashup-Learning zu einer echten Bildungsstrategie, die wertvolle Orientierungshilfen für die passende Mischung von Formaten und Methoden liefert. Aus der Einheitskost des Lernens wird so ein schmackhaftes Mehrgänge-Menü, das nicht nur satt, sondern Lust auf mehr macht.

Best Practice-Speaker

Dr. Daniel Stoller-Schai

Collaboration Design

Hermann Ortmeyer

Miele & Cie. KG

 

Programm

BeginnEndeProgrammpunkt/ReferentMehr Informationen
Get Together & Registrierung09:0009:30Get Together & Registrierung
Opening Session09:3010:00Opening Session
Best Practice10:0011:00
+Wake Up Call10:0010:30Dr. Daniel Stoller-Schai
Collaboration Design

Dr. Daniel Stoller-Schai
Collaboration Design

Mashup Learning: Ich kombiniere mir mein eigenes Mehrgangs-Menu

New Work erfordert auch New Learning. Kuratieren von Lerninhalten, Teilen von Lernmodulen, Erstellen von Medien und das Einkaufen von ganzen Bibliotheken sind die Grundsubstanzen, um neue Lerngerichte zu kreieren. In unserem Wake up Call stellen wir uns damit ein Mehrgangs-Menu zusammen. 

 

+Best Practice I10:3011:00Oliver Lesch
Evonik Technology & Infrastructure GmbH
Oliver Lesch
Evonik Technology & Infrastructure GmbH

Neue „Wege“ für E-Learning in der Ausbildung

Klassisches E-Learning ist mittlerweile ein weitgehend akzeptiertes Element der Berufsausbildung. Mit der Verbreitung mobiler Endgeräte kann es jetzt aber auf ein neues Niveau gehoben werden, wenn es mit explorativen Lernerlebnissen kombiniert, mit Virtual Reality (VR) angereichert und um digitale Hilfestellungen direkt am Arbeitsplatz ergänzt wird. Auszubildende profitieren so von einem breiten Angebot an Formaten und den jeweils passenden didaktischen Ansätzen.
Network-Area11:0011:30Frühstückspause in der Network-Area
Best Practice11:3012:30
+Best Practice II11:3012:30Hermann Ortmeyer
Miele & Cie. KG
Hermann Ortmeyer, Internationaler Produkttrainer, Miele & Cie. KG
Hermann Ortmeyer
Miele & Cie. KG

Meshup-Learning bei Miele
+Best Practice III12:3013:00Julian Haupt
Würth Industrie Service GmbH & Co. KG
Tobias Ladewig
Würth Industrie Service GmbH & Co. KG
Julian Haupt
Würth Industrie Service GmbH & Co. KG

Tobias Ladewig
Würth Industrie Service GmbH & Co. KG

Digitale Personalentwicklung bei der Würth Industrie Service
Gewinnen Sie einen Einblick in die verschiedenen (digitalen) Personalentwicklungselemente bei der Würth Industrie Service, unsere Ziele, das Zusammenspiel verschiedener Lernformate und die dahinterstehenden Prozesse (von der Bedarfsermittlung über die Erstellung bis hin zur Durchführung unseres Weiterbildungsprogramms).
Network-Area13:0014:00Mittagsbuffet in der Network-Area
World Café14:0016:00
+Thementisch 1Hermann Ortmeyer
Miele & Cie. KG

Hermann Ortmeyer
Miele & Cie. KG

Was zeichnet ein modernes, motivierendes Lernkonzept aus?
+Thementisch 2Harald Mais
Fischer, Knoblauch & Co. Medienproduktionsgesellschaft (FFM) mbH
Harald Mais
Fischer, Knoblauch & Co. Medienproduktionsgesellschaft (FFM) mbH

LMS, LXP und Co. - Wie könnte die Lernplattform der Zukunft aussehen?

Innerhalb des Thementisch soll das aktuelle Verständnis von Lernplattformen reflektiert und zukünftige Eigenschaften erarbeitet werden.



+Thementisch 3Dr. Steffan Ritzenhoff
Creos Lernideen und Beratung GmbH

Dr. Steffan Ritzenhoff
Creos Lernideen und Beratung GmbH

Wie wirkt sich Mashup-Learning auf die Konzeption und den Einsatz von Lerneinheiten aus?

+Thementisch 4Dr. Daniel Stoller-Schai
Collaboration Design
Dr. Daniel Stoller-Schai
Collaboration Design

KI, VR/AR & Co. - Welche neuen Technologien werden künftig für die betr. Bildung relevant sein?

Die Themen Künstliche Intelligenz, Lernen in 3D-Welten und andere neue Technologien wie Blockchain werfen die Frage auf, was die für das betriebliche Lernen bedeutet. An diesem Thementisch wollen wir uns einen Überblick über aktuelle Trends verschaffen und gemeinsam diskutieren, was schon eingesetzt wird, was in Zukunft Sinn machen könnte und wo wir vielleicht auch begründet skeptisch sind.

World Café16:3017:00Vorstellung der Thementisch-Ergebnisse
Network-Area16:0016:30Kaffeepause in der Network-Area

Anfahrt

Adresse

Registrierung

Auf dieser Seite können Sie sich kostenpflichtig zum Preis von 480,- € (zzgl. ges. MwSt.) für den Thementag “Mashup-Learning” 2019 anmelden.

SUMMIT-Tickets werden exklusiv an Anwenderunternehmen (Wirtschaft, Verwaltung, Institutionen und Organisationen etc.) weitergegeben. eLearning-Entwickler und -Lösungsanbieter bitten wir direkt per eMail (christian.jachens(at)elearning-journal.de) Kontakt aufzunehmen.

Um eine Registrierungsanfrage zu stellen, füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus.

Ja, Ich möchte den monatlichen Newsletter des eLearning Journal erhalten.

Lösungsanbieter bitte Sponsoren-Angebot erfragen.

Die Anmeldung ist verbindlich. Ein Rücktritt von der Anmeldung bis vier Wochen vor der Veranstaltung ist jedoch kostenfrei. Danach fällt eine Stornierungsgebühr in Höhe von 50% des Anmeldepreises an.

Es steht dem Teilnehmer jedoch frei eine Vertretungsperson zu schicken, wodurch selbstverständlich keine weiteren Kosten anfallen.

Sollte die Veranstaltung aus organisatorischen oder sonstigen Gründen ausfallen, bekommen die Teilnehmer die volle Höhe der gezahlten Anmeldegebühr rückerstattet. Der Veranstalter behält sich vor Änderungen am Programmablauf vorzunehmen.

 

Zur Werkzeugleiste springen