eLearning

eLearningAWARD

eLearningAWARD

State of the Art: innovative Projekte aus der DACH-Region

Was zeichnet erfolgreiches eLearning aus? Auch nach über zwei Jahrzehnten an Erfahrung mit dem Einsatz von digitalen Medien in der betrieblichen Bildung ist diese Frage so aktuell wie je. Mit dem jährlichen eLearning AWARD macht das eLearning Journal den Stand der Technik in der Branche sichtbar. Aus den über 200 Einreichungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz prämiert die Jury des eLearning Journals innovative Projekte mit Vorzeigecharakter in über 50 Kategorien.

Projekt des Jahres 2019

Unter den 57 AWARD-Gewinnern zeichnete die Fachjury des eLearning Journals auߟerdem das beste Projekt mit dem Sonder-AWARD €žProjekt des Jahres€œ aus, welcher auf der der Bühne der didacta 2019 in Form eines exklusiven Glas-Award verliehen wurde.

Projekttitel: “Mobiles Lernen für Patienten im Projekt IMPACHS”
Projektträger: Psychiatrische Forschungsstelle der Seeland-Region und Arbeitsbereich klinische Psychologie und Psychotherapie, Institut für Psychologie, Universität Hamburg
Projektpartner: time4you GmbH communication & learning

Projekttitel: “STIHL AR 2 GO”
Projektträger: ANDREAS STIHL AG & Co. KG
Projektpartner: ALDINGER+WOLF

V.l.n.r.: Alissa von Malachowsky, Institut für Psychologie, Universität Hamburg; Frank Siepmann, eLearning Journal und Dr. Hartwig Holzapfel, time4you GmbH - communication & learning

Preisverleihungsvideo auf der Didacta 2019.

Projekttitel: “next:classroom Cross Media eLearning”
Projektträger: Bildungszentrum Limmattal
Projektpartner: edu:cube GmbH

Projekttitel: “WBS LearnSpace 3D”
Projektträger: WBS TRAINING AG
Projektpartner: TriCAT Gmbh

V.l.n.r.: Josef Kälin, Bildungszentrum Limmattal/Schweiz; Frank Siepmann, eLearning Journal und Steffen Schuster, edu:cube GmbH

Projekttitel: “HoloLearning für die
Achsvermessung beim Omnibus”
Projektträger: Berliner Verkehrsbetriebe AöR (BVG)
Projektpartner: Know How! AG

Projekttitel: “SkillCamp – Linking individualized Performance Support with Company Strategy & Commercial Excellence”
Projektträger: Bayer AG, Division Crop Science
Projektpartner: MTAC GmbH und Know How! AG

V.l.n.r.: Josef Haider, Know How! AG; René Robert, Berliner Verkehrsbetriebe AöR (BVG); Frank Siepmann, eLearning Journal; Sabine Dewitz und Thomas Göckert, Berliner Verkehrsbetriebe AöR (BVG)

Verleihungszeremonie

Traditionell wird die Preisverleihung des eLearning AWARDs live auf der Bühne der didacta ausgetragen. ܜber vier Tage hinweg werden die Siegerprojekte kurz vorgestellt, die Glas-Awards den Gewinnern überreicht und die Projektbeteiligten auf der Bühne zu ihrem Projekt befragt.

Am letzten Verleihungstag wird auߟerdem der Sonder-AWARD “€žProjekt des Jahres”€œ ausgezeichnet.

Projekteinreichen

Ankündigung eLearning AWARD 2020

Auch 2019 sucht das eLearning Journal wieder State of the Art-Projekte aus der gesamten DACH-Region für den eLearning AWARD 2020. Die Bewerbungen werden durch eine Fachjury bewertet, wodurch jedes Projekt die gleichen Chancen auf eine Auszeichnung mit einen eLearning AWARD hat. Alle Siegerprojekte werden im eLearning Journal Online Magazin und im Jahrbuch “€žeLearning & Wissensmanagement 2020″€œ vorgestellt. Wie in den Vorjahren wird mit der Veröffentlichung des Call for Papers im April 2019 die Einreichungsphase des eLearning AWARD 2020 beginnen.

Eckdaten

  • Bewerbungszeitraum: 1. Januar 2019 bis 30. September 2019
  • Veröffentlichung der Gewinner: Dezember 2019/Januar 2020 im Jahrbuch eLearning & Wissensmanagement 2020
  • Verleihung: März 2020 auf der didacta 2020 in Stuttgart

Einreichungsfrist

Reichen Sie Ihr Projekt für den eLearning AWARD 2020 ein!

Mit dem Call for Papers können ausschließlich Projektverantwortliche ein aktuelles Projekt aus dem Themenbereich Corporate eLearning für den nächsten eLearning AWARD einreichen. Daneben können eLearning-Lösungsanbieter nur zusammen mit einem Referenzkunden ein Projekt einreichen. Füllen Sie für eine Projekteinreichung bitte den Call for Papers vollständig aus und schicken uns diesen im Bewerbungszeitraum per E-Mail zu. Alle weiteren Informationen zum Einreichungsverfahren finden Sie ebenfalls im Call for Papers.

Zur Werkzeugleiste springen