eLearning SUMMIT

eLearning SUMMITÖsterreich

eLearning SUMMITÖsterreich

Internationale Konferenz Österreich 2019

4. Juni 2019, 9:00 – 17:00 Uhr, Schloss Wilhelminenberg, Wien
Freie Teilnehmerplätze: 0

Moderatoren

Frank Siepmann

Gastgeber

Alexandra Pattermann

Sodexo Service Solutions Austria GmbH

Mag. Julia Jäger

common sense – eLearning & training consultants GmbH

Best Practice-Speaker

MSc Georg Vogler

ERGO Versicherung AG

Michael Pillwein

FMTG Services GmbH

Hans Zebinger

UNIQA

Doris Fidler

Stadt Wien

Doris Frühwirth

VERBUND AG

Programm

BeginnEndeProgrammpunkt/ReferentMehr Informationen
Get Together & Registrierung09:0009:30Get Together & Registrierung
Opening Session09:3010:00Opening Session
Best Practice10:0011:00
+Best Practice I10:0010:15MSc Georg Vogler
ERGO Versicherung AG

MSc Georg Vogler
ERGO Versicherung AG

Blended Learning im Talentmanagement der ERGO Versicherung

Warum die ERGO Versicherung das Ausbildungskonzept zur Führungskraft mit Blended Learning unterstützt, in welchen Themenbereichen es konkret zum Einsatz kommt und welche Erfahrungen für die zukünftige Gestaltung des Ausbildungskonzept gesammelt werden konnten.

+Best Practice II10:1510:30MA MA Michael Pillwein
FMTG Services GmbH
MSc Sabine Bertassi
FMTG Services GmbH

MA MA Michael Pillwein
FMTG Services GmbH

MSc Sabine Bertassi
FMTG Services GmbH

Ein Rezept für hausgemachtes E-Learning - am Beispiel der Hotellerie

Die Hotelbranche ist bunt, vielseitig und wandelbar. Das spiegelt sich auch in den E-Learnings der Falkensteiner Academy wieder. Bei der Content-Erstellung werden E-Learning-Spezialitäten in der Academy-Küche gekocht, indem mit Zutaten experimentiert wird. Somit tastet man sich an den Geschmack der Lerner heran, ohne dabei einem strikten Produktionsplan zu folgen. Denn am Ende zählt nur, dass der selbst zubereitete Content gut beim Lerner ankommt.

+Best Practice III10:3010:45Hans Zebinger
UNIQA

Hans Zebinger
UNIQA

Eine Lernplattform für alle

Die neue Lernplattform steht für alle Schwestergesellschaften zur Verfügung.
Jedes Land in der Landessprache, für alle die gleiche Oberfläche.
Herausforderungen und Lösungen auf dem Weg.

+Best Practice IV10:4511:00Dr. Roland Sallmann
Österreichischen Städtebund
MBA Walter Khom
bit media e-solutions GmbH

Dr. Roland Sallmann
Österreichischen Städtebund

MBA Walter Khom
bit media e-solutions GmbH

Städtebund Academy - Einführung von E-Learning in der kommunalen Verwaltung

Ausgangssituation und Beweggründe für die Einführung von E-Learning in der kommunalen Verwaltung des Österreichischen Städtebundes. Warum setzt der Städtebund E-Learning ein, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ordnungsgemäß zu schulen - und welche Vorteile entstehen durch die Wahl digitaler Fortbildung.

Network-Area11:0011:30Frühstückspause in der Network-Area
Best Practice11:3012:45
+Best Practice V11:3011:45Doris Fidler
Stadt Wien

Doris Fidler
Stadt Wien

ca. 60 Contents online, 20.000 Nutzer: Content-Erstellung bei der Stadt Wien

Frau Fidler betreut über die Gruppe Personalorganisation und -entwicklung die E-Learning Content-Erstellung der Stadt Wien. Innerhalb eines kurzen Zeitraums mussten eine Vielzahl an unterschiedlichen Themen und Zielgruppen geschult werden. Daher entschied man sich, die Contents selbst zu entwickeln. Dieser Vortrag soll einen Einblick zu Herausforderungen und Lösungen solch einer "in-house" Content-Erstellung geben.

+Best Practice VI11:4512:00MA BA Doris Frühwirth
VERBUND AG

MA BA Doris Frühwirth
VERBUND AG

„Was ist jetzt dieses LSM?“ 
Und andere Herausforderung bei der Einführung eines LMS bei VERBUND

Ziel war die Einführung eines integrierten Learning Management Systems, das Daten aus SAP nutzt, um die Präsenz- und Online-Schulungen sowie ganze Blended Learning Szenarien abzubilden.

Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, allen Beteiligten - vom Mitarbeiter über die Führungskraft bis hin zu den Administratoren ein One Stop Portal zu bieten, um Seminare zu planen, durchzuführen und auszuwerten.

+Best Practice VII12:0012:15BA Martin Knapp
INNIO Jenbacher GmbH & CO OG

BA Martin Knapp
INNIO Jenbacher GmbH & CO OG

Einführung eines Learning Content Management Systems bei INNIO

Martin Knapp vom INNIO Product Training Center in Jenbach gibt Einblicke in die Einführung eines Learning Content Management Systems und teilt seine Erfahrungen und Lessons Learned hinsichtlich Auswahl, Einführung und Überführung des bestehenden eLearning Portfolios.

+Best Practice VIII12:1512:30Rosa Dangubic
Volksbank Akademie
Christoph Schmidt-Martensson
CREATE.21st century

Rosa Dangubic
Volksbank Akademie

Christoph Schmidt-Martensson
CREATE.21st century

VR Coaching für angehende Bankberater

Die Volksbank Akademie hat sich in der digitalen Bankausbildung in Österreich als First Mover positioniert: seit Beginn des Jahres wird im Beratungstraining für die Volksbank Mitarbeiter die VR-Brille eingesetzt. Rund 40 angehende Kundenberater trainieren konkrete Beratungssituationen realitätsnah mittels Virtual Reality. Abhängig von den gewählten Interaktionen können so unterschiedliche Gesprächsverläufe simuliert werden. Begleitet werden die Mitarbeiter dabei von einem eigenen VR-Coach.

+Best Practice VIIII12:3012:45B.Sc. Nadine Hatzmann
Lenzing AG
Dr. Felix Dibelka
NeuKurs

B.Sc. Nadine Hatzmann
Lenzing AG

Dr. Felix Dibelka
NeuKurs

Microlearning: So digital wie nötig, so menschlich wie möglich

Clean & Hygiene Kampagne der Lenzing AG
Lenzing und NeuKurs zeigen in diesem Best-Practice Beispiel wie QM-Inhalte so verpackt werden, dass sie von der Zielgruppe verstanden und angenommen werden. Die Herausforderungen: kein LMS-Zugang für Produktionsmitarbeiter*innen, Wissen international vor Ort zur Verfügung stellen sowie der Wunsch nach Unterstützung der Markenwerte und des Cultural Fit

Network-Area12:4513:30Mittagsbuffet in der Network-Area
SUMMIT Tour-News13:3013:45
Speed Geeking13:4515:00
+Station 1Daniel Schulze Zumkley
Rosetta Stone GmbH
Laura Kratschmann
Rosetta Stone GmbH

Daniel Schulze Zumkley
Rosetta Stone GmbH

Laura Kratschmann
Rosetta Stone GmbH

E-Learning weiter gedacht: Mit Live-Tutoring zum erfolgreichen Sprachlernkonzept

Viele Unternehmen profitieren bereits von den Vorteilen des digitalen Sprachtrainings. Mitarbeiter können eigenständig eine neue Sprache lernen – Individuell auf den Mitarbeiter abgestimmt und zeitlich flexibel. Ohne dabei auf persönliche Betreuung verzichten zu müssen: Rosetta Stone bietet neben reinem E-Learning unbegrenzt buchbare Lern-Sessions mit muttersprachlichen Tutoren. Wir zeigen Ihnen, wie in diesen Trainings auf spezifische Fragen und Themenwünsche Ihrer Mitarbeiter eingegangen wird.

+Station 2Julien Boppert
Magh und Boppert GmbH

Julien Boppert
Magh und Boppert GmbH

Erlebe dein Wissen! - Wie man eine eigene Lernkultur schafft

Langfristiger Erfolg im Unternehmen erfordert eine koordinierte Bildungsstrategie. Bei uns erfahren Sie, wie man mit Blick auf die Zielgruppen spannende Bildungsprozesse etabliert und eine eigene Lernkultur aufbauen kann. Der Clou dabei - die Lernenden dürfen sogar Spaß haben! Besuchen auch Sie uns beim Speed Geeking und lernen Sie die Avendoo® Lernwelt, aufregende Lerninhalte und unsere Academy kennen.

+Station 3Angelika Wimmer
VIWIS GmbH
Dr. Werner Kohn
VIWIS GmbH

Angelika Wimmer
VIWIS GmbH

Dr. Werner Kohn
VIWIS GmbH

Der e-Trainer: Lernbegleiter in digitalen Bildungsprozessen

Der Einsatz von e-Learning-Elementen bedeutet für Personalentwickler, Trainer und Seminarleiter eine Erweiterung ihres methodisch-didaktischen Know-Hows.
In der VIWIS e-Trainer Qualifizierung lernen und erleben die Teilnehmer, wie Sie unterschiedliche e-Tools und Methoden zielgerichtet einsetzen und motivierende, erfolgreiche Blended Learning-Konzepte gestalten. Die Qualifizierung bereitet optimal auf die neue Rolle und das erweiterte Aufgabenfeld vor.

+Station 4Rami Abu-Issa
Lucas Nülle
Benjamin Deiß
Lucas Nülle

Rami Abu-Issa
Lucas Nülle

Benjamin Deiß
Lucas Nülle

Digitalisierung in der Aus- und Weiterbildung

Welche Möglichkeiten gibt es um den steigenden Anforderungen in der Berufswelt entgegen zu treten?

Wie kann Lernen neu und motivierend gestaltet werden?

Wie können digitale Lösungen in Konzepte für die Aus- und Weiterbildung eingebunden werden?

+Station 5Marvin Markner
Talentsoft

Marvin Markner
Talentsoft

Speed Geeking für Mobile Learning mit der Talentsoft LMS App

Es wird gezeigt, wie mobiles Lernen heute möglich ist, z. B. über die Talentsoft LMS App.

+Station 6Tri An Schwardt
GoodHabitz Germany GmbH

Tri An Schwardt
GoodHabitz Germany GmbH

Today is a good day to upgrade yourself.

GoodHabitz bietet hochwertige Online Trainings die Spaß machen und die Lernbedürfnisse aller Niveaus bedienen können. Aus diesem Grund erreichen wir bereits über 700 Unternehmenskunden und über 1.000.000 Lerner in ganz Europa. Das monatlich wachsende Angebot aus aktuell über 70 Online Trainings umfasst die Bereiche Management, Business Skills, persönliche Effektivität, Produktivität, Social Media, Kommunikation und positive Psychologie.

+Station 7Felix Brehmer
Userlane
Michael Gaschnig
Userlane

Felix Brehmer 
Userlane

Michael Gaschnig
Userlane

Spontan, individuell, zeilgerichtet - neue Anforderungnen an Lernkonzepte

Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation ändert sich das Arbeitwesen schneller als je zuvor. Dies bringt enorme Unsicherheit für Arbeitsgeber und Mitarbeiter mit sich. Es wird immer schwieriger abzuschätzen, welche Fähigkeiten langfristig wertvoll sind und welche Skills bald nicht mehr benötigt werden. Lernen muss entsprechend kurzfristiger und schneller erfolgen. Inmitten einer immer größeren Landschaft von digitalen Lösungen im Bereich des Lernens wird ist es die größte Herausforderung.

+Station 8Marc Müller
imc information multimedia communication GmbH

Marc Müller
imc information multimedia communication GmbH

E-Learning Content - Make or Buy

Haben Sie sich für digitale Trainingsinhalte entschieden, stellt sich in der Regel die Frage: „Wie kommen wir zu unseren Inhalten? Die Wahl ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Eigenfertigung ("Make")
2. Fremdbezug ("Buy")

Unser Experte unterstützt Sie, die für Sie optimale Entscheidung zu treffen.

+Station 9DI (FH) Robert Berndorfer
CLICK&LEARN GmbH
Philipp Kiefer
CLICK&LEARN GmbH

DI (FH) Robert Berndorfer
CLICK&LEARN GmbH

Philipp Kiefer
CLICK&LEARN GmbH

efront - Ein LMS, das keine Wünsche offen lässt

Lernen Sie die Erfolgsfaktoren für zufriedene Lerner und relaxte Administratoren kennen!

Tauchen Sie ein in die benutzerfreundliche Welt von efront mit integriertem Autorentool, Seminarverwaltung, umfassenden Benachrichtigungssystem und Zertifikatsworkflow, Microlearning, Mobile Learning und vieles mehr. Mit efront wird Lernen zum Erlebnis und die Administration lässt keine Wünsche offen.

+Station 10Sigrid Bauser
time4you GmbH

Sigrid Bauser
time4you GmbH

“Stell dir vor, wie es ist, immer mit jemandem sprechen zu können, der wirklich Ahnung hat, dich versteht und richtig gut erklären kann".

Künstliche Intelligenz ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Für Personalentwicklung und Weiterbildung besonders interessant sind KI-gestützte digitale Assistenten und Chatbots. Sie bieten einen stets und individuell verfügbaren Service, 365 Tage/Jahr, 24 Stunden täglich, weltweit. Bots für dialogorientiertes Lernen, im Trainingsbereich, für Aufgaben, Auskünfte oder nur 'Gespräche'- individuell und einfach mit Jix von time4you.

+Station 11Sigrid Hantusch-Taferner
CREATE.21st century
Andreea Hronec
CREATE.21st century

Sigrid Hantusch-Taferner
CREATE.21st century

Andreea Hronec
CREATE.21st century

Movement-Learning – wenn eLearning zur Change Kampagne wird

Movement Campaigning ändert nicht nur die Kommunikationsregeln im Unternehmen, sondern auch in der Lernkommunikation. Neu ist, wie sich mit Movement-Learning die Lerninhalte in Kommunikationskampagnen integrieren lassen. Darf es periodische Lern-Medien geben? User Generated Content im WBT-Content? Darf sich eLearning in Präsenztrainings oder ganze Großgruppenveranstaltungen hineinreklamieren? Im Movement-Learning geht der Konzepter unter dem Ansatz „Lasst UNS die Geschichte schreiben“ neue Wege.

+Station 12Dr. Felix Dibelka
NeuKurs
Marina Begic
NeuKurs

Dr. Felix Dibelka
NeuKurs

Marina Begic
NeuKurs

friendly alien - Microlearnings als Vertriebsinstrument

Mit Microlearnings haben Sie mehr als digitale Weiterbildung. Der Weg vom Weiterbildungsinstrument für MitarbeiterInnen hin zum Vertriebstool bei Kunden. Anhand von einem konkreten Kundenbeispiel zeigen wir, welche Resultate Sie mit NeuKurs Microlearnings erzielen können. Digitalisieren und aktivieren Sie Ihr Wissen in Form von Microlearnings. Nutzen Sie Ihr Know-How mit Strategie. Erzählen Sie spannende Stories. Steigern Sie Ihre Brand Equity und stärken Sie Ihre Customer Intimacy.

+Station 13MBA Walter Khom
bit media e-solutions GmbH
Sandra Brandner
bit media e-solutions GmbH

MBA Walter Khom
bit media e-solutions GmbH

Sandra Brandner
bit media e-solutions GmbH

Können Sie es sich leisten, die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter dem Zufall zu überlassen? Nachhaltig gesunde Mitarbeiter - mit Health Factor

Die besten Unternehmen überlassen die Gesundheit und damit die Produktivität ihrer MitarbeiterInnen nicht dem Zufall. Denn geht es den MitarbeiterInnen gut geht es dem Unternehmen gut!

Health Factor ist ein Tool zur Analyse der Humanindikatoren Ihres Betriebserfolges. Dieser komplett neue und innovative Ansatz im Bereich der betrieblichen Gesundheit hilft Ihnen und Ihrem Unternehmen dabei, die Produktivität Ihrer MitarbeiterInnen konstant auf hohem Level zu halten. Dieses stellen wir Ihnen vor.

+Station 14André Kroiß
Lecturio GmbH
Jochen Tanner
Lecturio GmbH

André Kroiß
Lecturio GmbH

Jochen Tanner
Lecturio GmbH

Weil Video wirkt - Digitale Zertifizierungskurse - kosteneffizient, flexibel und hochrelevant

Bereiten Sie sich mit Lecturio-Videokursen verlässlich auf Zertifizierungs-Prüfungen wie Scrum, Lean Management (Expert, Manager), ITIL, PRINCE2, GPM, PMP oder Six Sigma (Green Belt, Black Belt) vor. Preiswert und völlig unabhängig von Zeit und Ort. In Ihrer individuellen Online-Akademie bei Lecturio oder via SCORM in Ihrem LMS.

Network-Area15:0015:30Kaffeepause in der Network-Area
BarCamp-Forum15:3017:00
+Thementisch 1Hans Zebinger
UNIQA

Hans Zebinger
UNIQA

Eine Lernplattform für alle

Die neue Lernplattform steht für alle Schwestergesellschaften zur Verfügung.
Jedes Land in der Landessprache, für alle die gleiche Oberfläche.
Herausforderungen und Lösungen auf dem Weg.

+Thementisch 2Michael Pelan
Magenta Telekom
Mag. Karin Polacek
Magenta Telekom

Michael Pelan
Magenta Telekom

Mag. Karin Polacek
Magenta Telekom

Rebrand & Merger - Tipps und Tricks für eine erfolgreiche E-Learning Strategie

Was ist bei einem Firmenzusammenschluss und/oder einem Rebranding zu beachten? Und wie kann man E-Learning seitig eine erfolgreiche Umsetzung unterstützen? Know How Aufbau, Corporate Design Anpassungen und Katalog- und Benutzerverwaltung.

+Thementisch 3Andrea Dobida
common sense - eLearning & training consultants GmbH
Arndt Bubenzer
common sense - eLearning & training consultants GmbH

Andrea Dobida
common sense - eLearning & training consultants GmbH

Arndt Bubenzer
common sense - eLearning & training consultants GmbH

Akzeptanz von eLearning verbessern

Der Thementisch beschäftigt sich interaktiv mit der Frage, wie die Akzeptanz von eLearning/digital unterstützten Lernformaten in Firmen und Organisationen verbessert werden kann. Welche Weichen können bereits in der Planungs- und Gestaltungsphase gestellt werden, welche im operativen Betrieb von eLearning? Welche Maßnahmen haben die TeilnehmerInnen schon - erfolgreich oder weniger erfolgreich -selbst getroffen? Und welche Erfahrungen haben die BeraterInnen in den vergangenen 20 Jahren gemacht?

Open Space17:0017:30Ende der Veranstaltung

Anfahrt

Das Schloss Wilhelminenberg in WIen.

Adresse

Schloss Wilhelminenberg
Savoyenstraߟe 2
1160 Wien

Anfahrt

Westautobahn (A1)

Richtung Zentrum – Schloss Schönbrunn – links Schlossallee – Johnstraߟe – Possingergasse – links Thaliastraߟe – links Johann Staud Straߟe bergauf – bis zur Feuerwehr -rechts Savoyenstraße

Südautobahn (A2)

Ausfahrt Altmannsdorf – Altmannsdorfer Straߟe – Richtung Schloss Schönbrunn – Grünbergstraߟe – links in die Linke Wienzeile – rechts in die Schlossallee – Johnstraߟe – Possingergasse – links Thaliastraߟe – links Johann Staud Straߟe bergauf – bis zur Feuerwehr – rechts Savoyenstraߟe

Ostautobahn (A4)

Abfahrt auf die A23 Richtung Graz – Ausfahrt Altmannsdorf – Altmannsdorfer Straߟe stadteinwärts – Grünbergstraߟe Richtung Schloss Schönbrunn – links in die Linke Wienzeile – rechts in die Schlossallee – Johnstraߟe – Possingergasse – links in die Thaliastraߟe – links in die Johann Staud Straߟe bergauf – bis zur Feuerwehr – rechts Savoyenstraߟe

Donauuferautobahn (A22)

Ausfahrt Richtung Zentrum – über Nordbrücke – Nußdorfer Lände – Heiligenstädter Lände – Ausfahrt Gürtel – rechts Döblinger Gürtel – geradeaus entlang Gürtel – rechts in die Thaliastraße einbiegen – geradeaus bis ans Ende – links Johann Staud Straße bergauf – bis zur Feuerwehr – rechts Savoyenstrasse

֖ffentliche Verkehrsmittel

U Bahn U3-Ottakring, danach mit den Bussen B46 oder B146 bis direkt vor das Hotel

 

Zur Werkzeugleiste springen