Thementag

ThementageLearning-Akzeptanz fördern

ThementageLearning-Akzeptanz fördern

Thementag eLearning-Akzeptanz fördern

22. November 2018, 9:00 – 17:00 Uhr, T-Mobile Austria GmbH, Wien
Freie Teilnehmerplätze: 0

Best Practice-Speaker

Max Gissler

Die Schweizerische Post AG

Michael Fally

SPAR Österreichische Warenhandels-AG

Alexandra Pattermann

T-Mobile Austria GmbH

Michael Pelan

T-Mobile Austria GmbH

Andrea Dobida

common sense - eLearning & training consultants GmbH

Programm

 BeginnEndeProgrammpunktReferentThema / Titel
09:0009:30Get Together & Registrierung
Opening Session09:3010:00Opening Session
Wake-Up-Call/Best Practice10:0011:00
10:0010:30Wake-Up-CallMax Gissler,
Die Schweizerische Post AG
Mit Personas die Akzeptanz von E-Learning steigern
10:3011:00Best Practice IAlexandra Pattermann,
T-Mobile Austria GmbH

Michael Pelan,
T-Mobile Austria GmbH
Mit lerntypengerechtem Content zum Lernen motivieren
Network-Area11:0011:30Frühstückspause in der Network-Area
Best Practice11:3012:30
11:3012:00Best Practice IIMichael Fally,
SPAR Österreichische Warenhandels-AG
SEPP beflügelt die Aus- und Weiterbildung bei SPAR
12:0012:30Best Practice IIIAndrea Dobida,
common sense - eLearning & training consultants GmbH
Mit dem 360° Rundumblick die Akzeptanz von eLearning erhöhen
Network-Area12:3013:45Mittagsbuffet in der Network-Area
World Café13:4516:00
Thementisch 1Max Gissler,
Die Schweizerische Post AG
Wie kann die Akzeptanz für eLearning bei wichtigen Stakeholdern gesteigert werden?
Thementisch 2Michael Pelan,
T-Mobile Austria GmbH
Wie kann die Akzeptanz für eLearning beim Lerner gesteigert werden?
Thementisch 3Angela Kohl,
common sense - eLearning & training consultants GmbH
Was zeichnet eine motivierende Lerneinheit aus?
Thementisch 4Alexandra Pattermann,
T-Mobile Austria GmbH
Gamification – Nette Spielerei oder geeignetes Mittel zur Akzeptanzsteigerung?
Network-Area16:0016:30Kaffeepause in der Network-Area
World Café16:3017:00Vorstellung der Thementisch-Ergebnisse

Anfahrt

Adresse

Zur Werkzeugleiste springen