eBooks

eBooksDownloads

eBooksDownloads

eLearning BENCHMARKING Studie 2020 - Teilstudie: Soft Skills - Erfolgsfaktor in der digitalen Arbeitswelt?

Technische Innovationen, agile Produktentwicklung und ein immer intensiverer Wettbewerb führen u.a. zu immer kürzeren Produkt-, Dienstleistungs- und Wissenszyklen. Die Halbwertszeit von Wissen sinkt, wie es so schön heißt und vor allem konkrete Fachkompetenzen sollen von dieser Entwicklung negativ betroffen sein. Demgegenüber sollen Soft Skills an Bedeutung gewinnen, denn Kommunikations- oder Teamfähigkeiten sind in der modernen Arbeitswelt branchen- und berufsübergreifend relevant. Doch stimmt dieser gängige Narrativ überhaupt?

Vor diesem Hintergrund hat die eLearning BENCHMARKING Studie 2020 zum zweiten Jahr in Folge das Thema „Soft Skills“ aufgegriffen. Die vorliegende Auswertung gibt einen Einblick in die Relevanz und Schulungspraxis von Soft Skills in deutschsprachigen Unternehmen. Darüber hinaus beleuchtet die Teilstudie die Verbreitung, Möglichkeiten und Limitierung von eLearning in der Vermittlung von Kreativität, Zeitmanagement & Co.

Inhalt

Die Fachkompetenzen sind tot, lang leben die Soft Skills?
Was qualifiziert einen Beschäftigten heutzutage eigentlich für einen Beruf? Typischerweise spielen noch immer Zertifizierungen von Fachkompetenzen, wie eine Ausbildung, ein abgeschlossenes Studium sowie mehrjährige Berufserfahrung die entscheidende Rolle. Im Unternehmensalltag reichen die Fachkompetenzen allerdings oftmals nicht mehr aus, denn Soft Skills wie Kreativität, Kommunikation oder Teamfähigkeit spielen in vielen Berufen und Branchen mittlerweile für den beruflichen Erfolg mindestens genauso relevant. Aber welchen Stellenwert haben Soft Skills aus Sicht von Unternehmen tatsächlich? Das erste Kapitel versucht diese Frage zu beantworten und gibt einen Einblick in die Bewertung und Verbreitung von Soft Skills in der betrieblichen Bildung deutschsprachiger Unternehmen.

Präsenz vs. eLearning
Zusammenfassend hat das erste Kapitel also ergeben, dass Soft Skills in ihrer Bedeutung sowohl für den Unternehmenserfolg als auch für die betriebliche Bildung den Fachkompetenzen bzw. Hard Skills in nichts nachzustehen scheinen. Dieser Umstand spiegelt sich auch in der breitflächigen Schulung von Soft Skills in den befragten deutschsprachigen Unternehmen wider. Doch welche Soft Skills sind für die befragten Unternehmen konkret relevant? Und welche Rolle spielen bei der Schulung von Soft Skills digitale Lerninhalte? Die Ergebnisse der eLearning BENCHMARKING Studie geben Antworten auf diese Fragen.

Jetzt downloaden!

Mit dem Absenden des untenstehenden Formulars erhalten Sie eine eMail mit dem Downloadlink.

Ja, Ich möchte den monatlichen Newsletter des eLearning Journal erhalten.









Zur Werkzeugleiste springen