eBooks

eBooksDownloads

eBooksDownloads

eLearning BENCHMARKING Studie 2021 - Teilstudie: Bildungsmanagement und digitale Didaktik

Die Frage, ob digitale Lerneinheiten im Unternehmen entwickelt werden oder ob man ganz auf die Expertise und Produkte erfahrener Anbieter vertraut, ist eine strategische Entscheidung. Sie hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel von der Größe, den Erfahrungen und den Ressourcen der Unternehmen. Wer sich aber einmal für den Einstieg in das Online-Lernen und die Nutzung einer Lernplattform im Unternehmen entschieden hat, wird auch jemanden mit der Administration von Lerninhalten und NutzerInnen betrauen. Weitere Weichenstellungen erwarten die Unternehmen fast zwangsläufig: Will man dann nicht auch digitale Lerninhalte selbst entwickeln? Will man entsprechende Werkzeuge, zum Beispiel Autorentools, und Medien, zum Beispiel Film-Equipment, einkaufen? Und bedeutet das, in die Medienkompetenzen der Mitarbeitenden in Corporate Learning zu investieren? Was spricht dafür, was dagegen?

Wenn es darum geht, wie „gute“ und „erfolgreiche“ Lerninhalte heute aussehen, fällt immer wieder das Stichwort „Micro Learning“. Das ist überraschend, wenn man bedenkt, wie interpretationsoffen dieser Trend ist. Denn was umfasst eigentlich Micro Learning, und wie lang sind Lerneinheiten, um als „micro“ bezeichnet werden zu können? Wenig überraschend ist wiederum die Popularität des Trends, wenn wir an die vielen Kurzformate denken, die unseren Medienkonsum und den Alltag in den sozialen Netzwerken bestimmen, von YouTube, über Instagram bis TikTok. Von daher ist es wichtig und sinnvoll, dass sich auch Corporate Learning mit diesen Entwicklungen auseinandersetzt.

Inhalt

Entwicklung digitaler Lerninhalte
Zwei Themen stehen im Mittelpunkt dieses Kapitels: Zum einen wird ein Blick auf eine strategische Frage des Bildungsmanagements geworfen, nämlich die Entscheidung, ob man inhouse Ressourcen für die Entwicklung digitaler Lerninhalte aufbaut oder ob man Inhalte und Services auf dem Markt einkauft. Zum anderen wird nach den Kriterien guter bzw. erfolgreicher digitaler Lerninhalte gefragt – aus der Perspektive der Mitarbeitenden und der Unternehmen.

Der Trend Micro Learning
Micro Learning ist eine offene, oft schillernde Kategorie des digitalen Lernens. Nichtsdestotrotz sind kurze und attraktive Lerneinheiten heute ein Muss. Das spiegelt sich auch in den Antworten der Befragten der Benchmarking Studie 2021 wider. Doch wie „kurz“ oder „lang“ sind Lerneinheiten heute? Eine Antwort auf diese Frage enthält das folgende Kapitel. Und es geht um die Gründe und Barrieren, die für bzw. gegen den Einsatz kurzer Lerneinheiten sprechen.

Jetzt downloaden!

Mit dem Absenden des untenstehenden Formulars erhalten Sie eine eMail mit dem Downloadlink.

    Ja, Ich möchte den monatlichen Newsletter des eLearning Journal erhalten.