Project Lead ‘Structural Change’
Siemens AG

Innovation in Learning, das zieht sich durch das gesamte berufliche Leben von Kai Liebert. In den frühen 90ern skizzierte er ein adaptives Lernsystem auf Basis von Künstlicher Intelligenz (das führte dann direkt in den AI-Winter J) und implementierte (vermutlich weltweit die erste) umfassende Blended Learning Solutions in einemoperativen Business bei AEG/Siemens Postal Automation.

Nach mehreren Rollen im Management im Umfeld von Lernen, Dokumentation und Medienerstellung wechselte er zum Corporate Headquarter der Siemens AG. Von 2009 bis 2020 leitete er dort den Global Learning Campus immer auf der Suche nach neuen Wegen Lernen im Unternehmen globaler, digitaler und kundennäher für über eine Million Lernende pro Jahr in mehr als 80 Ländern zu gestalten. Wesentlich Erfolgsfaktor war die Einführung einer Learner Experience Plattformen in 2016 und die Ausgestaltung des dazu notwendigen Corporate Learning Ecosystems bei Siemens.

Seit April 2020 leitet er das ‚Zukunftsfonds‘-Projekt zur digitalen Transformation bei Siemens. Ein innovativer bottom up Ansatz, ein Budget von 100 Mio Euro in vier Jahren und die co-creation mit vielen Stakeholdern im Konzern machen dieses Projekt einzigartig.

Seit 2018 ist Kai Liebert Vorsitzender des Münchener Bildungsforums (MBF), einer Community von Bildungsexperten der Metropolregion München.

Er hat seinen Dr. phil. der Erziehungswissenschaften 1992 an der Universität Heidelberg erworben und als Journalist und Musiker gearbeitet vor seinem Einstieg in die Industrie. Er erfreut sich des Lebens in München mit einer tollen Familie und viel Musik.

Programmbeteiligung

SUMMIT Tour:
06.10.2020 – Kongress: “Wissenschaft trifft Praxis” – München – Impulsvortrag

SUMMIT Digital:
14.08.2020 – eLearning SUMMIT Webinar “Integrated Learning Ecosysem” – Impulsvortrag

Zur Übersicht